• TUSCHbar am 1. Dez 2021 im Kulturhaus Frankfurt

    Und es ging doch! Künstler*innen und Lehrkräfte, zum Teil in Tandems, aus 12 der 16 diesjährigen Partnerschaften kamen im Kulturhaus Frankfurt zusammen, um sich über die Anfänge des - immer noch etwas coronabedingt holprigen - Schuljahres auszutauschen. Unter 2G Bedingungen mit vorherigem Selbsttest, die Maske den ganzen Abend nur zum Essen abgelegt, genügend Abstand eingehalten, so ließ sich trotz alledem eine vortreffliche Stimmung ausmachen. Die überaus angeregten Gespräche – zu zweit oder in kleinen Gruppen lassen vielleicht den Rückschluss zu: Die Menschen haben sich gefreut, einander physisch zu begegnen.

  • Theatrale Publikumsexperimente

    Fortbildung mit Turbo Pascal (Berlin) in Kooperation mit FLUX – Netzwerk Theater und Schule Am 23.10. ist die gemeinsame Fortbildung der beiden Programme TUSCH und FLUX erfolgreich durchgeführt worden. Einen ganzen Tag lang konnten sich die Teilnehmer*innen…

  • START-Workshops haben begonnen.

    In den Partnerschaften beginnen die START-Workshops. Die Partnerschaften finden Möglichkeiten, diese intensive Begegnung zwischen Schüler*innen, Lehrer*innen und Künstler*innen stattfinden zu lassen. Fünf Kooperationen haben in diesem Jahr neu begonnen, elf setzen ihre begonnene Partnerschaft fort. Mit einer…

  • „Geister haben feuchte Hände“

    Vor dem Eingang der Turnhalle auf dem Pausenhof tummeln sich bereits um 8.30 Uhr Menschen, die gekommen sind, die Stückentwicklung mit Liora Hilb vom Theater La Senty Menti, anzuschauen. Mit schriftlicher Registrierung oder Luca-App wurden die Eltern…

  • Und was bleibt?

    Trotz Homeschooling und Wechselunterricht, dem nur gegen Ende des Schuljahres sich kon­solidierenden Präsenzunterricht für alle und Kurzarbeit an vielen Theatern hat die Partner­schaftsarbeit, wenngleich in manchen Fällen mit Unterbrechungen, stattfinden können. Und es ist in allen Partnerschaften…

  • TUSCHpektakel 2021

    Bis kurz vor Beginn musste offenbleiben, ob das TUSCHpektakel durchgeführt werden konnte – die relativ niedrigen Inzidenzwerte in der Woche zuvor haben es möglich gemacht, sehr zur Freude all derer, die sich lange danach gesehnt hatten. Und…

  • TUSCH-Treffen digital am 31.3.2021

    Statt des geplanten Workshops „umsonst & draußen“ zu Themen des site specific theatre musste das Treffen, pandemiebedingt, erneut digital stattfinden, wobei das Thema der möglichen Szenarien von Abschlusspräsentationen im Vordergrund stand. Von 13 Partnerschaften waren Vertreter:innen gekommen.…

  • Videokonferenz TUSCH am 18. Februar 2021

    29 Teilnehmende waren zur zweiten digitalen Veranstaltung bei TUSCH in dieser Runde gekommen. Katharina Fertsch-Röver als Leiterin der Theaterpädagogik begrüßte seitens des Schultheater-Studios, Gundula van den Berg als Programmleiterin TUSCH. Die anschließende Vorstellungsrunde funktionierte gut mit denen,…

  • TUSCHbar

    Am 26.11.2020 fand die TUSCHbar statt. Sucht euch eine Ecke … Das war der nächste digitale Arbeitsauftrag von Nikolas Hamm. Analog zum „Stimmungsbarometer“ sollten die Teilnehmenden sich auf der Präsentationsfläche positionieren: Ich habe im letzten halben Jahr…

  • In diesem Schuljahr neu dabei:

    TUSCH freut sich über die neuen Partnerschaften im Schuljahr 2020/21. Grundschule Ebelfeld & Hennermanns Horde Klingerschule & theaterperipherie Johanna-Tesch-Schule & theater et zetera Gymnasium am Römerhof & Gallus Theater Mathildenschule & Schultheater-Studio

  • START Workshops

    Trotz der Coronapandemie finden die Partnerschaften Möglichkeiten, diese intensive Begegnung zwischen Schüler*innen, Lehrer*innen und Künstler*innen stattfinden zu lassen. Fünf Kooperationen haben in diesem Jahr neu begonnen, acht setzten ihre begonnene Partnerschaft fort. Mit einer finden noch Gespräche…