Home

 TUSCHbar 2020

Die diesjährige TUSCHbar findet statt am Donnerstag, den 26. NOVEMBER ab 18 Uhr im Schultheater-Studio Frankfurt in der Nordweststadt, Hammarskjöldring 17 A. Eine Anfahrtsskizze finden Sie auf www.schultheater.de

 

Am 25. Juni um 15 Uhr fand eine Pressekonferenz im Gallus Theater statt.

Partnerschaften zeigten, was sie in der "Coronazeit" erarbeitet haben: Videos, Fotos, Theaterarbeit in der Notbetreuung, sogar ein Buch ist entstanden! Die Grundschulkinder der Klasse 4c wurden digital dazugeschaltet und zeigten, dass Theaterarbeit in der Not auch über den PC funktioniert!

Die drei Frankfurter Zeitungen, Frankfurter Rundschau, Frankfurter Neue Presse und die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichteten. Siehe "Presse unter uns" auf dieser Homepage.

"Eigentlich sollten die Frankfurter Schultheatertage und die Zusammenarbeit von Theatern und Schulen (TUSCH, G.v.d.Berg) bei großen Veranstaltungen ihre Projekte präsentieren können. Wegen Corona gibt es nur eine Pressekonferenz, bei der einige Gruppen ihre Projekte präsentieren können." FAZ vom 29.6., S.34

Die Pressekonferenz wurde gefilmt; dies und ein paar der digitalen Ergebnisse der diesjährigen TUSCH-Zeit finden Sie hier.

 

 

******************************************************************

Alle Partnerschaften sind herzlich dazu eingeladen, digital in Verbindung zu bleiben und sich kreativ über dezentrale Präsentationsformen auszutauschen, die möglicherweise auch noch das gerade begonnene Schuljahr betreffen wird!

********************************************************************

Die Bewerbungsphase für Runde 14 ist abgeschlossen!

Wir begrüßen herzlich fünf neue Partnerschaften:

Gymnasium am Römerhof & Gallus Theater

Klingerschule & theaterperipherie

Mathildenschule & Schultheater-Studio

Johanna-Tesch-Schule & theater et zetera

Ebelfeldschule & Hennermanns Horde

Näheres, auch zur späteren Bewerbung, siehe im Amtsblatt des Hessischen Kultusministeriums in der Ausgabe 04/20, S.21.

Bewerben Sie sich jetzt: per mail: gundula.vandenberg (at) schultheater.de oder fragen Sie telefonisch nach im Schultheater-Studio unter: 069 212 32044

 

13. TUSCHpektakel in Runde 14 vom 21.-25. Juni 2021 im Gallus Theater (geplant)

 

 

 

 

12. TUSCHpektakel 2019 im Gallus Theater

 Mittwoch, 12.6. vormittags 9 Uhr

 

Musikalische Eröffnung Deana und Antonia Vassileva, IGS West

Begrüßung

Winfried Becker, Leitung Gallus Theater

Dr. Gundula van den Berg, Programmleitung TUSCH Frankfurt

Simone Krämer, Dr. Marschner-Stiftung

 

Aschenputtel. Nach den Brüdern Grimm

Burgfestspiele Bad Vilbel & Grundschule Harheim (Klasse 2b)

 

Eine tierische Abenteuerreise um die Welt

Theater La Senty Menti & Bonifatiusschule (Klasse 3b)

 

 „Mit dem Essen spielt man nicht“

Schultheater-Studio & Römerstadtschule (Jahrgang 4)

 

 Surprise!

theaterassoziation_grenzART & IGS West

 

Spielleiter*innenrunde

Moderation: Anja Christiansen

 

 

Donnerstag, 13.6. vormittags 9 Uhr

 

Begrüßung

Katharina Schröck, Kulturamt Frankfurt

Marcus Kauer, Hessisches Kultusministerium

 

Aus, Schluss, Vorbei - mir reicht's

Gallus Theater & Grundschule Riedberg (Klasse 3d)

Das literarische Baumhaus

Gallus Theater & Grundschule Riedberg (AG)

 

Wohnprojekte

Theaterhaus Frankfurt & Hostatoschule (Klasse 7a)

 

 Capisci

Schauspiel Frankfurt & IGS Süd (Jahrgang 5-7)

 

Spielleiter*innenrunde

Moderation: Elke Mai-Schröder

 

 

Donnerstag, 13.6. nachmittags 13.30 Uhr

 

Begrüßung

Ilona Sauer, FLUX Programmleitung

Nadja Soukup & Björn Lehn, Programmleitung TUSCH Darmstadt

 

TITANIC - Eine Spurensuche

Kulturhaus Frankfurt & Freiherr-vom-Stein Schule (Jahrgang 5-8)

 

 (K)eine Frage der Ehre

theaterperipherie & IGS Eschersheim (Jahrgang 7)

 

Aus dem Leben eines Taugenichts nach Joseph von Eichendorff

Landungsbrücken & Neue Gymnasiale Oberstufe (NGO)

 

Who am I? I am me.

English Theatre & Lycée francais Victor Hugo (Jahrgang 9)

 

(chilal allayl)

Schultheater-Studio & Hans-Böckler Schule (InteA)

 

Spielleiter*innenrunde

Moderation: Jeanette Kaupp

 

Freitag, 14.6. vormittags 9 Uhr

 

Begrüßung

Elke Mai-Schröder, Leitung Schultheater-Studio

Dr. Clemens Bohrer, Stadt Frankfurt, Dezernat für Integration und Bildung

 

Begegnungen

Schultheater-Studio & Fridtjof-Nansen Schule (Klasse 2b)

 

Struwwelpeter allein zu Haus

TheaterGrueneSosse & Schwarzburgschule (Klasse 3a)

 

Die Torte ist weg - eine tierische Mobbinggeschichte 

Theateratelier Bleichstr. 14 H & Grundschule Bieber (Klasse 4d)

 

Mopfer

Kortmann&Konsorten & IGS Kalbach-Riedberg (Jahrgang 5/6)

 

Spielleiter*innenrunde

Moderation: Jeanette Kaupp

 

TERMINE 2019:

TUSCH Plenum: am 14. März 2019 von 15 bis 18 Uhr im Schultheater-Studio, Hammarskjöldring 17A in der Nordweststadt

Kurzpräsentationen:

Freiherr-vomStein-Schule & Kulturhaus Frankfurt

Willemerschule & Oper Frankfurt

Grundschule Riedberg & Gallus Theater

 

TUSCHpektakel: vom 11. (Einrichtung) bis 14. Juni 2019 im Gallus Theater.

 

Unsere Crowdfunding Kampagne war erfolgreich!

TUSCH wurde ausgezeichnet durch "kulturMut" -  der Crowdfunding-Initiative von Aventis-Foundation und Kulturfonds Frankfurt / RheinMain.

Dank Euch und Ihnen!!!

 

Fortführung des Bundeswettbewerbes

Schultheater der Länder

ab 2020 gefährdet!

Unterstützen Sie / unterstützt den KIELER APPELL

Kieler Appell.pdf

 10 Jahre TUSCH!!

 Theater & Schule (TUSCH) feiert 10jähriges Jubiläum!

 

Das Programm TUSCH dient der langfristigen Zusammenarbeit zwischen Schulen und Theatern; beim jährlichen TUSCHpektakel präsentieren 16 Partnerschaften Ausschnitte aus den gemeinsam entwickelten Produktionen – zum 10. Mal!

 

Neu in diesem Jahr ist der Ort: erstmalig findet der Event im Gallus Theater statt. Das Theater ist bereits seit drei Jahren Partner der Hellerhofschule, einer benachbarten Grundschule, davor kooperierte es mit der Bürgermeister-Grimm-Schule. 7 Grundschulen sind in diesem Jahr dabei und 9 weiterführende Schulen, die Kleinsten sind im ersten Schuljahr, die Größten Berufsschüler.

 

Im Eingangsbereich des Theaters wimmelt es von Menschen, immer mehr Schulklassen und Eltern reisen an und müssen Platz finden im dicht gedrängten Zuschauerraum. Als die ersten Töne der Band der Ernst-Reuter-Schule II erklingen, wird es still. Ein Tusch und ein Happy Birthday runden die musikalische Eröffnung ab. Winfried Becker begrüßt als Hausherr alle Anwesenden und wünscht ein gutes Gelingen. Anja Christiansen aus dem Leitungsteam des Schultheater-Studios betont bei ihrer Begrüßung die Wichtigkeit und Notwendigkeit von Theater in der Schule für alle Jahrgansstufen aller Schulformen. Und dann geht es wirklich los: 17 Präsentationen werden an zwei Tagen gezeigt und besprochen. Neben der Umsetzung von Kinderbüchern, Märchen, Musicals und eigenen erfundenen Geschichten gibt es Forschungstheater, Performances, Film, Musik, Gesang und Tanz zu sehen. Aber auch Shakespeare, Herman Hesse und Ödön von Horváth kommen nicht zu kurz.

 

Die Themen, die sich die Gruppen gewählt haben, sind vielfältig: Was bedeutet mir die Familie? Haben wir mehr Angst als Freude? Warum müssen wir so viel sollen? Was bedeutet uns Zeit? Was muss in einem Theaterstück vorkommen? Was soll keinesfalls darin vorkommen? Dies sind nur einige der Fragen, mit denen sich die Schüler mit den Lehrern und Künstlern beschäftigt und die sie auf die Bühne gebracht haben. Für manche Schulen ist es das erste Mal, dass sie auf einer großen Bühne stehen, andere sind „alte Hasen“ und haben, nach Ende der offiziellen Förderung nach drei Jahren, die Partnerschaft sogar eigenständig weitergeführt wie zum Beispiel die IGS West oder die Bonifatiusschule.

 

Seit 10 Jahren ist Dr. Gundula van den Berg die Programmleiterin von TUSCH Frankfurt. „Unser Ziel ist es, allen Frankfurter Schulen die Teilnahme daran zu ermöglichen. Mehr als 60 Schulen und 27 Theater waren bisher daran beteiligt, für das kommende Schuljahr stehen wieder 16 Partnerschaften in den Startlöchern. Das funktioniert so gut, weil wir auf die Erfahrungen und Strukturen des Schultheater-Studios zurückgreifen können, an das das Programm angegliedert ist.“ Und dann noch ein Grund dafür, warum das Programm so gut läuft: Theaterspielen ist zwar viel Arbeit, macht aber auch ungeheuren Spaß!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der TUSCH-Film ist fertig!

Klicken Sie auf die linke Seite unter: Tusch: ein Filmbericht und schauen Sie den 12 minütigen Trailer

 

 

Das TUSCHpektakel 2015 fand am 7. und 8. Juli im Künstlerhaus Mousonturm statt

Das Programm:

 

Dienstag, 7.7.

9:30 Uhr bis etwa 12.00 Uhr

Eröffnung: Konzertband der Ernst-Reuter-Schule II

Grußwort: Matthias Pees, Intendant Mousonturm, Dr. Thomas Kreuzer, Stiftung Junge Weltbürger

Bonifatiusschule & Theater La Senty Menti (Klasse 4)

Deesje macht das schon

Merianschule & Konolino (Klasse 1)

Ich gehe, um zu sehen...

Georg-Büchner-Schule & Dramatische Bühne (Klasse 4)

Die schlimmsten Mütter der Welt

Hellerhofschule & Gallus Theater (Jg. 2-4)

Die Geschichte vom Löwen

 

13.00 Uhr bis etwa 15.30 Uhr

Grußwort: Katharina Schröck, Kulturamt Frankfurt, Albert Zetzsche, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

IGS West & Theaterassoziation / GrenzArt I (Jahrgang 5)

Herrmann blickt durch

Albert-Schweitzer-Schule & Oper Frankfurt (Klasse 3)

Auf der Suche nach der goldenen Stimmgabel

Kirchnerschule & TheaterGrueneSosse (Klasse 4)

Rot und Lila beißen sich…

Geschichten über den Mut zur Individualität

Gutenbergschule & theaterperipherie (Berufsschule)

Projekt Defekt

Mittwoch, 8.7.

9.30 Uhr bis etwa 12.00 Uhr

Grußwort: Katja Pahn, Projektbüro Kulturelle Bildung (Hessisches Kultusministerium)

Georg-August-Zinn-Schule & Theaterassoziation / GrenzArt (Jg. 6)

Im Netz – märchenhaft

Panoramaschule & Schultheater-Studio (12-17 Jahre)

DINGE - eine Montage aus Bild, Ton und Aktion

 

Franz-Böhm-Schule & Theater Willy Praml (Berufsschule)

Wer bist Du?

Frei nach Lewis Carroll „Alice im Wunderland“

 

Ludwig-Dern-Schule & Theateratelier Bleichstr. 14 H (Kl.1-6)

Klassen(t)räume

 

Schwanthalerschule & Schauspiel Frankfurt (Jg. 6-10)

GEHEN WIR

 

12.30 bis etwa 15 Uhr

IGS West & Theaterassoziation / GrenzArt II (Jg. 8)

Träume

 

Isaak-Lichtigfeld-Schule & Theater Willy Praml (Klasse 6)

 

Da hat wer geklopft

 

Ernst-Ludwig-Schule & theater et zetera (Jg. 7+)

 

Überkochen

 

Weiltalschule & schnurztheater (Jg. 9)

 

Märchenmix

15.00 Uhr

Spielleiter_innenrunde und Stabübergabe

 

 

 

 

 


(G1)Gru

 

Das TUSCHpektakel 2014 fand
am 16. und 17. Juli im Künstlerhaus Mousonturm statt.

Programm

Mittwoch, 16.7. vormittags (9.30 Uhr – etwa 12 Uhr)

Eröffnung: Konzertband der Ernst-Reuter-Schule II

Begrüßung

Grußwort: Sarah Sorge, Bildungsdezernentin Frankfurt

Grußwort: Angela Federspiel, Hessisches Kultusministerium

 

Konolino & Merianschule (Klasse 2)

Der König und die Wunderwesen – ein Erzählstück

 

Theater La Senty Menti & Bonifatiusschule (Klasse 3b)

„Zehn Worte standen Schlange“, frei nach einem Gedicht von Nadia Budde

 

Gallus Theater & Bürgermeister-Grimm-Schule (Grundstufe)

Jede Menge Märchen

 

TheaterGrueneSosse & Kirchnerschule (Jg. 1-4)

Die große Frage

 

Mittwoch, 16.7. nachmittags (13 Uhr – etwa 15.30 Uhr)

Grußwort: Albert Zetzsche, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

theaterperipherie & Heinrich-Kraft-Schule (Jg. 10)

Romeo und Julia in new love

 

Theaterassoziation_grenzART & IGS West (Jg. 7)

Zeitspiel

 

Freies Schauspiel Ensemble & Liebigschule (Jg. 10)

Romeo & Julia 60311

 

Theater Willy Praml & Franz-Böhm-Schule (Berufsbildende Schule)

Der Traum vom Ausstieg frei nach Franz Kafkas „Die Verwandlung“

 

Donnerstag, 17.7. vormittags (9.30 Uhr – etwa 12.00 Uhr)

Grußwort: Johannes Promnitz, Kulturamt Frankfurt

The English Theatre & Gymnasium Riedberg (Jg. 5)

Places, spaces, faces…

 

Schultheater-Studio Frankfurt & Panoramaschule (AG aus gemischten Stufen))