Ebelfeldschule & Hennermanns Horde

Schule und Theater sind wie …

SEIT: 2019/20
ANSPRECHPARTNER*IN:
Jacqueline Jarczewski
Célestine Hennermann

Projekt 2021

Aufgrund der Pandemie können wir nur sporadisch mit den Schüler*innen zusammen arbeiten, versuchen aber weiterhin, den Kindern im Präsenzunterricht Tanz anzubieten. Geplant war in diesem ersten Jahr der Partnerschaft eine feste wöchentliche Tanz-AG, um mit einer festen Gruppe zusammen zu tanzen. Das ist im Moment nicht möglich, auch wird das absehbar für dieses Schuljahr nicht mehr stattfinden. Wir versuchen aber, flexibel auf die Situation zu reagieren und wann immer es von Schul- und Künstlerinnen-Seite möglich ist, mit den Schüler*innen der Ebelfeldschule zusammen zu tanzen. Von September- Dezember fanden bereits mehrere Workshops unterschiedlichen Klassenverbänden statt, so kamen sämtliche 3.-4. Klässler bereits mit Tanz in Berührung. Auch konnte Hennermanns Horde ihr Stück „Rock wie Hose“ in der Turnhalle der Schule aufführen.

TUSCHpektakel 2021

Die Ebelfeldschule hat bereits vor dem Beginn des regulären Schuljahres ein Projekt durchgeführt: der Film, der (rein digital) dabei entstanden ist, wurde heute gezeigt, nach ei­ner Musik von Gregor Praml (ein Kompositionsauftrag), die dann zur Choreografie von Célestine Hennermann entstand, dem Tanz von Katharina Wiedenhofer und den Kindern der Klasse 3. Vor einer zünftigen Hütte mit Sauna und mit ständig wechselnden Einstellungen, Perspektiven und Bildausschnitten sind in einem abwechslungsreichen Arrangement alle Be­teiligten zu sehen. Beide Schulen werden im kommenden Schuljahr die Arbeit mit ihren Tän­zer*innen / Theaterleuten wieder aufnehmen.

Projekt 2022

Nach den START-Workshops im November 2021, in denen ca. 60 Schüler*innen der 2. Klasse teilnahmen, bildete sich im zweiten Jahr der Partnerschaft eine Tanz-AG, die regelmäßig einmal in der Woche stattfindet. Die Gruppe besteht aus 15 Schüler*innen im Alter zwischen 8 und 9 Jahren. In dieser Tanz-AG geht es hauptsächlich um die Freude, sich selbst in der Bewegung wahrzunehmen und zu entfalten, und die eigene Kreativität tänzerisch zu entdecken. In den nächsten Monaten wird sich die Gruppe mit dem Thema „Geheimnis“ beschäftigen, und es auf unterschiedlichsten Wegen erforschen. Wann ist ein Geheimnis ein Geheimnis? Was macht ein Geheimnis so besonders? Wie gehe ich mit Geheimnissen um und wie bewahre ich sie? Diese und weitere Fragen sollen die Schüler*innen inspirieren, ihre eigenen Ideen dazu einzubringen, und kleine Tanz- und Theatersequenzen zu erarbeiten, die dann als Performance aufgeführt werden soll.

Probe mit Hennermanns Horde